Meldung vom 17.10.2018

DIE GEFCO GROUP VERBESSERT ERNEUT DIE FINANZIELLE PERFORMANCE IM 1. HALBJAHR 2018

GEFCO_LKW_Copyright_GEFCO

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
• Solides Umsatzwachstum von 6,2%, getrieben durch den starken Absatz von integrierten Logistiklösungen an eine breite Kundenbasis
• Starke Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2018 mit Verbesserung der Profitabilität
• Fokussierung auf Wachstum durch strategische Partnerschaften und Gründung der GEFCO Innovation Factory
 


Courbevoie, Frankreich / Wien,  17. Oktober 2018 - Die GEFCO Gruppe, ein Global Player für integrierte Supply-Chain-Lösungen und europäischer Marktführer in der Automobil-Logistik, gab starke Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2018 bekannt. 
 
Solides Umsatzwachstum von 6,2% durch starken Umsatz mit integrierten Logistiklösungen
 
Der Umsatz des Konzerns stieg um 6,2% auf EUR 2.402 Mio. Das Wachstum wurde durch den zweistelligen Anstieg bei Value Key Accounts (international integrierte Logistikkundenportfolios) von GEFCO getrieben und resultiert aus den kontinuierlichen Bestreben, die Expertise von GEFCO im Bereich komplexer Logistiklösungen zu nutzen, um das Vertrauen neuer Kunden zu gewinnen und das Geschäft mit bestehenden Kunden sowie das Serviceangebot durch Cross-Selling oder Up-Selling zu steigern. 
 
• Die 69-jährige Expertise des Konzerns in der Automobil-Logistik führte weiterhin zu einem starken Umsatz mit komplexen integrierten Logistikdienstleistungen für Blue-Chip-Kunden in verschiedenen Branchen weltweit. So begann GEFCO beispielsweise mit der Lieferung von Fahrzeugen in Russland für Renault-Nissan (heute verbündet mit Mitsubishi Motors). Die Gruppe verstärkte ihre erfolgreichen Lager- und Sequenzierungsaktivitäten für erstklassige Automobilzulieferer und OEMs in Halewood, Großbritannien. GEFCO eröffnete auch ein zweites Werk in Nitra, Slowakei, um den Automobilausrüster Lear Corporation zu bedienen. 
• GEFCO führte in Frankreich und Europa Lösungen für Mecachrome ein, einen weltweit führenden Anbieter bei Design, Engineering, Fertigung und Montage komplexer präzisionsgefertigter Komponenten für die Luftfahrt- und Automobilindustrie. GEFCO wurde als Lead Logistics Provider (LLP) ausgewählt, um die Transportströme in Frankreich sowie zwischen Frankreich, Portugal und Marokko zu planen. 
• In Brasilien wurde die Gruppe von John Deere ausgewählt, um landwirtschaftliche Maschinen in Brasilien und in die Nachbarländer (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Paraguay, Peru und Uruguay) zu liefern.
• GEFCO unterstützte weiterhin Amazon in mehreren europäischen Ländern bei der eingehenden Warenbeschaffung von Verkäufern sowie bei Cross-Docking-Aktivitäten, darunter bei GEFCO Dartford in Großbritannien.
• GEFCO hat für TEDi, einen in Deutschland ansässigen Einzelhändler für Ge- und Verbrauchsartikel, ein europäisches Lieferketten-Netzwerk aufgebaut. 
• GEFCO hat auch im schnell wachsenden Geschäftsbereich Time Critical Solutions Erfolge erzielt und bietet maßgeschneiderte Dienstleistungen für anspruchsvolle Kunden mit dringenden Bedürfnissen auf der ganzen Welt an. So transportierte GEFCO beispielsweise Sendeanlagen für französische Fernsehsender in die Städte, in denen die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ausgetragen wurde, und steuerte den Zoll und sonstige Formalitäten. In Australien entwickelte, testete und implementierte GEFCO eine einzigartige neue Lösung für den Transport großer Flugzeugtriebwerke in Passagierflugzeugen. Seit Anfang 2018 wurden für die Automobilindustrie und andere Branchen mehr als 40.000 zeitkritische Aufträge durchgeführt.
 
„Unsere Expertise in der integrierten Logistik ermöglicht es uns, Lösungen zu entwickeln, die den wachsenden Logistikanforderungen unserer Kunden entsprechen", sagte Emmanuel Arnaud, Executive Vice President of Sales & Marketing bei GEFCO. Im ersten Halbjahr 2018 haben wir unsere Kundenbasis und unsere Regionen weiter diversifiziert und den Umsatz in Zentraleuropa und im Mittleren Osten deutlich gesteigert. GEFCO ist auf einem positiven Weg und wir gehen davon aus, dass wir unser Portfolio in Nordafrika bis Ende des Jahres ausbauen werden." 
 
Starke Finanzergebnisse bei verbesserter Profitabilität 

H1 2018 Finanzkennzahlen*                                                                                                                                                         
  H1 2018       H1 2017
 Umsatz (EUR Mio.)      2.402    2.262
 EBITDA (EUR Mio.) 165,4 109,2
 EBIT (EUR Mio.)**) 94,9 83,3
 *Die Finanzzahlen des ersten Halbjahres 2018 werden nach dem neuen IFRS 16 / H1 2017 bilanziert, nicht angepasst an den neuen IFRS 16. 
**Das EBIT wird vor einmaligen betrieblichen Erträgen und Aufwendungen gemessen. 

Im ersten Halbjahr 2018 erzielte die GEFCO Gruppe einen Umsatz von EUR 2.402 Mio., ein Plus von 6,2% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2017. Dieser Anstieg ist auf das Wachstum der Value Key Accounts (international integrierte Logistikkundenportfolios) von GEFCO in den Bereichen Automotive, Konsumgüter, Gesundheitswesen und Energie zurückzuführen. 
 
Das EBITDA für die ersten sechs Monate 2018 betrug EUR 165,4 Mio. nach IFRS 16. Ohne Berücksichtigung der Auswirkungen von IFRS 16 betrug das EBITDA EUR 121,9 Mio., was einer Steigerung von 11,6% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 entspricht. 
 
Im ersten Halbjahr 2018 erreichte das EBIT EUR 94,9 Mio. über den Zeitraum nach IFRS 16 (ohne IFRS 16 erreichte das EBIT EUR 93,5 Mio.). 
 
„Wir freuen uns, im ersten Halbjahr 2018 ein starkes finanzielles Ergebnis erzielt zu haben", so Pavel Ilichev, Executive Vice President of Finance & Strategy bei GEFCO. Unsere kontinuierliche Verbesserung der Rentabilität spiegelt das Engagement der Gruppe für Exzellenz und die kontinuierliche Verbesserung der operativen Effizienz im gesamten Unternehmen wider." 
 
Luc Nadal, Vorsitzender des GEFCO-Vorstands, hebt hervor: „Unsere positiven Ergebnisse unterstreichen die Fähigkeit von GEFCO, die Bedürfnisse unserer langjährigen Kunden im Automobilsektor, wie z.B. der Groupe PSA, konsequent zu erfüllen und gleichzeitig weiter zu wachsen und Werte in anderen Sektoren zu schaffen. Unser Asset-Light-Geschäftsmodell und unsere robuste Finanzposition bieten nach wie vor enorme Möglichkeiten, um eine dynamische und diversifizierte Wachstumsstrategie zu verfolgen."

Fokussierung auf Wachstum durch strategische Allianzen und Gründung der GEFCO Innovation Factory

Im Januar 2018 führte die Gruppe erfolgreich eine neue Markensignatur ein: „GEFCO. Partner, unlimited", um alle Stakeholder einzubinden in ihr Engagement für den Aufbau langfristiger Beziehungen und für die Schaffung von Mehrwert. Um die Expertise der Gruppe in der Lieferkette und ihr Engagement für Partnerschaften hervorzuheben, wurde eine globale Werbe-, Print- und Digitalkampagne erstellt. 
 
GEFCO stellt auch die Weichen für zukünftiges Wachstum, indem es mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammenarbeitet, um neue Ideen zu entwickeln, das Unternehmen strategische Partnerschaften aufbaut, damit die Innovationskraft weiter gesteigert wird. Die Gruppe gründete die GEFCO Innovation Factory, um das Intrapreneurship zu fördern, und kündigte eine Partnerschaft mit Techstars, einem der weltweit führenden Accelerator, an, um mit Start-ups an innovativen Konzepten zu arbeiten, die zum Wachstum des Unternehmens beitragen werden. 
 
GEFCO verfolgt seine Strategie, in Partnerschaften zu investieren, um das Marktwachstum zu stärken. Am 3. Juli unterzeichnete der Konzern eine Vereinbarung mit dem spanischen Automobilimporteur Bergé, mit dem Ziel das spanische Fertigfahrzeuggeschäft der beiden Unternehmen zu einem neuen Marktführer in Spanien zusammenzuführen. „GEFCO verfügt über eine nachgewiesene finanzielle und externe Wachstumsleistung, und wir sind gut positioniert, um ausgewählte Wachstumschancen zu nutzen", betonte Luc Nadal, Vorsitzender der Geschäftsführung von GEFCO. „Unsere strategische Allianz mit Bergé ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir durch Zusammenarbeit Werte für unsere Kundinnen und Kunden und alle Interessengruppen schaffen können."

1 GEFCO entschied sich für eine frühzeitige Umsetzung von IFRS 16 ab Januar 2018 unter Anwendung des modifizierten retrospektiven Ansatzes, der die Erfassung des kumulativen Effekts der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 ab Januar 2018 auf die Gewinnrücklagen erfordert und die Vorjahre nicht anpasst.

ÜBER DIE GEFCO GROUP
Wir bei GEFCO glauben, dass eine langfristige Zusammenarbeit mit Partnern der Schlüssel zu gemeinsamem Wachstum ist. Aufbauend auf 69 Jahren Erfahrung entwickeln und implementieren wir intelligente und flexible Lieferkettenlösungen in über 10 Branchen. Heute ist die GEFCO Gruppe der europäische Marktführer in der Automobil-Logistik und einer der Top 10 globalen Partner für multimodale Supply-Chain-Lösungen. Die Gruppe ist in 47 Ländern präsent, mit mehr als 300 Destinationen in ihrem Netzwerk und 13.000 Mitarbeitern weltweit. Die GEFCO Gruppe verzeichnete 2017 einen Umsatz von 4,4 Milliarden Euro. www.gefco.net
 
 
PRESSEKONTAKTE
Pablo Leguay
GEFCO GROUP / pablo.leguay@gefco.net
+ 33 (01) 49 05 28 12

Susan Marro
GEFCO GROUP / susan.marro@gefco.net
+33 (0)1 49 05 23 12

GEFCO_LKW_Copyright_GEFCO (. jpg )

Maße Größe
Original 3543 x 2365 3,5 MB
Medium 1200 x 801 100,5 KB
Small 600 x 400 34,4 KB
Custom x