Meldungsübersicht
  • Exklusive Flaschendeckel-Kollektion mit „Hüten“ nach royalen Vorbildern entworfen
  • Erlöse gehen an „Surfers Against Sewage“, eine offiziell vom Königshaus für die Hochzeit ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation, die sich gegen Plastikverschmutzung der Weltmeere einsetzt
Wien, 15. Mai 2018 - Anlässlich der Hochzeit des königlichen Paares hat sich SodaStream, der weltweit bekannte Hersteller für Wassersprudler, etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um den Kampf gegen PET-Einwegflaschen fortzusetzen: Eine Hochzeits-Edition der SodaStream Flaschen in limitierter Auflage, die zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation „Surfers Against Sewage“ versteigert wird. Die Wohltätigkeitsorganisation setzt sich gegen die Plastikverschmutzung der Weltmeere ein. Das Highlight der Kollektion: Die Flaschen tragen Miniaturhüte als Verschluss – jedes der fünf exklusiven Hutdesigns wurde von einem ikonischen Look inspiriert, den die Damen der britischen Royals getragen haben. Als Vorreiter im globalen Kampf gegen PET-Einwegplastik nutzt SodaStream damit die Spendenaufforderung des Königshauses als Chance um auf kreative Art auf die globale Gefahr von Plastikverschmutzung hinzuweisen – der gesamte Erlös geht an die vom royalen Paar ausgewählte Wohltätigkeitsorganisation. 
  • Wassersprudlerhersteller parodiert sich mit skurrilem Infomercial-Style-Video
  • Game-of-Thrones-Star Thor Bjornsson und US-Reality-Star Reza Farahan bewerben neuen „Badesprudler“
Wien, 29. März 2018 – Mit diesem Aprilscherz nimmt sich SodaStream selbst aufs Korn! In seinem neuesten Prank-Video zum 1. April schickt SodaStream, der weltweit bekannte Hersteller von Wassersprudlern, neben Game-of-Thrones-Star Thor Bjornsson auch US-Reality-Darsteller Reza Farahan (Shas of Sunset) ins Rennen, um das neueste Must-have „SodaSoak“ im Stil amerikanischer Infomercial-Sendungen zu bewerben. Das „neuartige System“ ermögliche es, herkömmliche Badewannen in sprudelnde Jacuzzis zu verwandeln – und wer jetzt für 19,99 Euro zuschlage, bekomme sogar noch den einmaligen Wasserbett-Adapter zum Sonderpreis obendrauf. Das internationale Video geht seit gestern in den sozialen Netzwerken viral und wurde bereits innerhalb kürzester Zeit unzählige Male geklickt, die deutsche Version geht direkt am 1. April live. Julian Hessel, Marketing Direktor SodaStream Österreich und Deutschland: „Witzige Prank-Videos haben bei uns fast schon Tradition. Und der 1. April passt einfach perfekt, um auch mal über sich selbst zu lachen.“
  • Marketingexperte folgt auf Rüdiger Koppelmann, der zum Geschäftsführer SodaStream Frankreich befördert wurde
Wien, 27. Februar 2018 – Wechsel an der Spitze des Marketings von SodaStream in Österreich und Deutschland. Marketingprofi Julian Hessel (35) übernimmt mit sofortiger Wirkung als Marketing Direktor Österreich und Deutschland die Leitung des Bereichs und löst damit Rüdiger Koppelmann (46) ab, der aufgrund hervorragender Leistungen bei der Ausrichtung der Marke zum Geschäftsführer SodaStream Frankreich ernannt wurde. Ferdinand Barckhahn, Geschäftsführer SodaStream Österreich und Deutschland: „Julian Hessel ist ein erfahrener Marketing- und Kommunikationsprofi, der sowohl die Agentur- als auch die Kundenseite kennt. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit ihm nahtlos Ersatz für Rüdiger Koppelmann gefunden haben, der im letzten Jahr gezeigt hat, welch kluger, weitsichtiger und kreativer Kopf er ist, und das nun in seiner neuen Position in Frankreich einsetzen wird.“
  • Sechs Jahre bzw. 24 Quartale in Folge zweistelliges Wachstum in Österreich & Deutschland; 2017: Umsatzplus von 16,1 Prozent in Österreich
  • Europäisches Umsatzplus von 18,9 Prozent in Q4 2017
  • Marke hat große Bewegung im österreichischen Getränkesegment ausgelöst
Wien, 21. Februar 2018 – Die Getränkemärkte in Österreich und Deutschland befinden sich in einem deutlichen Umbruch! Sechs Jahre bzw. 24 Quartale in Folge kann SodaStream ein zweistelliges Wachstum verbuchen. In Österreich hat der Wassersprudlerhersteller mit einem Umsatzplus von 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte abgeschlossen und damit weiter dazu beigetragen, das Getränkesegment in Österreich nachhaltig zu verändern. Für viele Haushalte heißt das: Weg von Flaschenschleppen und unnötigem Plastikmüll, hin zu einem bequemen, verantwortungsvollen Wasserkonsum. 
 
  • Im Kampf gegen Plastikflaschenmüll hat Sodastream mit Werner Boote („Plastic Planet“) einen international renommierten Mitstreiter
  • Werner Boote betont Umweltrelevanz von Wassersprudlern
  • Gemeinsame Aktion: Gesetzesentwurf für ein langfristiges Verbot von Plastikflaschen soll politische Unterstützung für Kampagne gegen Plastikflaschen sicherstellen
  • Video: http://bit.ly/2Eu6Hr2
 
Wien, 14. Februar 2018 – Werner Boote setzt sich schon seit längerem gemeinsam mit Sodastream dafür ein, den Plastikflaschenmüll zu reduzieren und das Aufsprudeln von Trinkwasser als hochwertige und ökologisch sinnvolle Alternative zu Getränken aus Plastikflaschen zu positionieren. Nun fordern Boote und Sodastream von Regierung und Parlamentsparteien mit einem heute übermittelten Gesetzesantrag konkrete Maßnahmen zur Reduktion von Plastikmüll, bis hin zu einem Komplettverbot für Getränke aus Plastikflaschen bis 2025. 
 
SodaStream sucht mit neuem Viral-Video neue Mitarbeiter rund um den Globus
  • Movie mit Game-of-Thrones-Star startet in sozialen Netzwerken durch
  • Weltweit führender Sprudler-Hersteller stellt in 45 Ländern neues Personal ein
 
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Pressecenter für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unseren Kunden sowie News aus unserer Agentur.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Kontakt

Alpha Affairs Kommunikationsberatung GmbH
Lehárgasse 7 / 1.OG
1060 Wien, Austria
 
T  +43 1 90 440
F   +43 1 90 440-699


Pressekontakt:

Mag. Ingrid Monsberger-Köchler
alphaaffairs Kommunikationsberatung GmbH
Lehárgasse 7
A – 1060 Wien

Tel.: +43 1 90 440 608
Fax: +43 1 90 440 699