Meldungsübersicht
Konsumenten befürworten Aufklärungsoffensive
  • SodaStream für Lösungen gegen Plastikflaschenmüll: Gesetzesantrag und Online-Petition fordern weitreichende Maßnahmen wie Schockfotos auf Plastikflaschen – ähnlich wie bei Zigarettenpackungen.
  • Video zeigt: Passanten sagen bereitwillig „Nein“ zu Plastikflaschen und „Ja“ zur Aufklärung und umweltfreundlichen Alternativen https://youtu.be/8knOSOjhE3U.
  • Die Tagespresse griff das Thema bereits auf und berichtete. 

Wien / Bad Soden, 27. September 2017 – SodaStream geht mit seiner Informationsoffensive #GoodbyePlasticBottles in die nächste Runde. Der neueste Höhepunkt im Kampf „David gegen Goliath“: Warnhinweise mit gut sichtbaren, abstoßenden Schockbildern und knallharten Fakten auf Plastikflaschen. In Österreich befragte Konsumenten befürworten die unkonventionelle Aufklärungsmaßnahme, die der führende Hersteller für Wassersprudler in Wien durchgeführt hat. Plastikmüll gilt als eine der schwerwiegendsten Umweltsünden unserer Zeit, mit verheerenden Auswirkungen auf unser Ökosystem. SodaStream will den Einsatz von Plastikflaschen signifikant reduzieren und fordert bis zum Jahr 2025 ein vollständiges Verbot. Gemeinsam mit Regisseur Werner Boote wird in Kürze allen Parteien in Österreich ein entsprechender Gesetzesantrag vorgelegt.
  • Big-Bang-Theory und Game-of-Thrones-Darsteller entlarven in charmantem Movie Unsinnigkeit von PET-Flaschen
  • Kampagnenwebsite www.homoschlepiens.com
Wien / Bad Soden, 12. Juli 2017 - Umständlich, überflüssig und nicht mehr wirklich zeitgemäß! Mit ihrer neuen viralen Umweltkampagne „Homoschlepiens“ zeigt die weltgrößte Wassersprudlermarke SodaStream mit den Weltstars Mayim Bialik und Kristian Nairn ab sofort auf witzige Art und Weise, wie man heute nicht nur clever und cool, sondern auch umweltfreundlich trinkt. In dem 2:17 Minuten langen Movie, das zum Lachen und Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregt, erzählt die Big-Bang-Theory-Hauptdarstellerin als Anthropologin in der Zukunft einer Kindergruppe im „Museum of Unnatural History“, wie sie den letzten Stamm der sogenannten „Homoschlepiens“ traf und mit großem Interesse erforschte: schrullige, liebevolle, aber auch latent primitive Vorfahren, die Wasser nur aus Plastikflaschen tranken. Im Mittelpunkt: ein Homoschlepiens, der von Game-of-Thrones-Star Kristian Nairn gespielt wird und zu dem die Anthropologin eine ganz besondere Bindung aufbaut. Natürlich sind sich am Ende alle einig, dass Plastikflaschen und Schleppen nur bedingt Sinn machen – Sprudelwasser selbst machen hingegen schon. Das ist die Message des witzigen Spots, der seit heute viral geht.
„Sprechender Wasserhahn“ wirbt für „Einfach sprudeln statt schwer Flaschen schleppen“
  • Österreich-exklusiver 25-Sekünder geht on air
  • Jederzeit auf https://youtu.be/ywbfaCb3DPg abrufbar
  • Sprechender, animierter Wasserhahn kennt die Lösung für lästiges Flaschen schleppen: SodaStream in Kombination mit frischem Leitungswasser in bester Qualität
  • Wassersprudlerhersteller verdreifacht TV-Bruttowerbeausgaben im dritten Quartal
Wien, 4. Juli 2017 – Alltagssituation „Getränkeeinkauf“: Vollkommen genervt vom lästigen Flaschen schleppen kommt man gerade bei der Tür herein und schon wieder passiert es. Der 6er-Träger Mineralwasser reißt und die Flaschen fallen auf den Boden. Mit SodaStream gehören diese Momente der Vergangenheit an, so die klare Botschaft des weltweit führenden Wassersprudlerherstellers im neuen TV-Spot für Österreich. In 25 Sekunden erklärt ein fescher wie sympathischer Wasserhahn die Vorteile von selbstgemachtem Sprudelwasser und wie unnötig das lästige Schleppen ist. Der Spot ersetzt die bisherige TV-Kampagne während der abverkaufsstarken Sommermonate. Zugleich hat SodaStream im 3. Quartal seine TV-Bruttowerbeausgaben für Österreich beinahe verdreifacht.
Schockbilder auf Etiketten, vollständiges Werbeverbot, Trinkverbot in der Öffentlichkeit, Komplett-Verbot ab 2025
  • Internationale Kampagne von SodaStream gegen unnötigen Plastikflaschenmüll geht schlagfertig in die nächste Runde
  • Nach erfolgreichem Viral-Video und Kampagnenwebsite haben bereits über 93.000 Unterstützer die Petition von SodaStream unterzeichnet
  • SodaStream bietet klare Lösungsansätze: Gesetzesantrag in Österreich fordert weitreichende Maßnahmen gegen Plastikmüll
SodaStream zeigt mit kreativer Umweltkampagne, wie unnötiger Plastikflaschenmüll vermeidbar ist

Wien / Bad Soden, 07. Juni 2017 – Nach aufsehenerregenden TV- und Online-Kampagnen in den letzten Jahren geht SodaStream jetzt den nächsten Schritt gegen unnötigen Plastikmüll, mit speziellem Fokus auf Getränkeverpackungen. Mit der Kampagne #GoodbyePlasticBottles setzt der Weltmarktführer für gesprudeltes Leitungswasser ein deutliches Signal für die Umwelt: Plastikabfälle sind eines der gravierendsten Umweltprobleme unserer Zeit; vor allem Einweg-Plastikflaschen werden mehr und mehr zu einem der wesentlichen Umweltsünder, mit verheerenden Langzeitfolgen. Ein kreatives Street-Video und eine faktenreichen Kampagnenwebsite bilden den Auftakt zur Anti-Plastik-Kampagne. Im Laufe des Sommers wird SodaSream bei der Kampagne mit weiteren Aktionen nachlegen.

  • 2:58-Video mit dem It-Girl rechtzeitig zum 1. April im Netz
  • Kampagne macht auf Unsinnigkeit von PET-Flaschen aufmerksam
  • Eigene Website unter www.nanodrop.org
Wien / Bad Soden, 3. April 2017 – Der Weltmarkt-Führer bei Sprudelwasser SodaStream und Paris Hilton vereint gegen unnötigen Plastikmüll: Mit einem neuen Viral-Hit machen SodaStream und das It-Girl aus den USA rechtzeitig zum 1. April auf die Unsinnigkeit von PET-Flaschen aufmerksam. In ersten Teil des Videos präsentiert Paris gemeinsam mit ihrem „Paris Hilton Institute for Plastic Pollution Solutions“ PHIPPS und internationalen Wissenschaftlern die vermeintliche Trinkwasser-Revolution NanoDrop, bei der ein einziger Tropfen ein ganzes Glas Wasser ersetzt. Natürlich stellt sich im Verlauf des 2:58 langen und skurrilen Videos die „Erfindung“ als großer Irrtum heraus – und Paris Hilton kommt zur Einsicht, dass SodaStream die einzig wahre Lösung gegen Plastikmüll, unnötiges Schleppen und für gesundes Trinken ist.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Pressecenter für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unseren Kunden sowie News aus unserer Agentur.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Kontakt

Alpha Affairs Kommunikationsberatung GmbH
Lehárgasse 7 / 1.OG
1060 Wien, Austria
 
T  +43 1 90 440
F   +43 1 90 440-699


Top Meldungen

Neuer Viralspot „Homoschlepiens“: SodaStream zeigt mit Kultstars Mayim Bialik und Kristian Nairn, wie man heute trinkt
      
  • Big-Bang-Theory und Game-of-Thrones-Darsteller entlarven in charmantem Movie Unsinnigkeit von PET-Flaschen
  • Kampagnenwebsite www.homoschlepiens.com
Wien / Bad Soden, 12. Juli 2017 - Umständlich, überflüssig und nicht mehr wirklich zeitgemäß! Mit ihrer neuen viralen Umweltkampagne „Homoschlepiens“ zeigt die weltgrößte Wassersprudlermarke SodaStream mit den Weltstars Mayim Bialik und Kristian Nairn ab sofort auf witzige Art und Weise, wie man heute nicht nur clever und cool, sondern auch umweltfreundlich trinkt. In dem 2:17 Minuten langen Movie, das zum Lachen und Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregt, erzählt die Big-Bang-Theory-Hauptdarstellerin als Anthropologin in der Zukunft einer Kindergruppe im „Museum of Unnatural History“, wie sie den letzten Stamm der sogenannten „Homoschlepiens“ traf und mit großem Interesse erforschte: schrullige, liebevolle, aber auch latent primitive Vorfahren, die Wasser nur aus Plastikflaschen tranken. Im Mittelpunkt: ein Homoschlepiens, der von Game-of-Thrones-Star Kristian Nairn gespielt wird und zu dem die Anthropologin eine ganz besondere Bindung aufbaut. Natürlich sind sich am Ende alle einig, dass Plastikflaschen und Schleppen nur bedingt Sinn machen – Sprudelwasser selbst machen hingegen schon. Das ist die Message des witzigen Spots, der seit heute viral geht.

#GoodbyePlasticBottles: SodaStream fordert weitreichende und nachhaltige Restriktionen gegen Plastikflaschenmüll
      
  • Internationale Kampagne von SodaStream gegen unnötigen Plastikflaschenmüll geht schlagfertig in die nächste Runde
  • Nach erfolgreichem Viral-Video und Kampagnenwebsite haben bereits über 93.000 Unterstützer die Petition von SodaStream unterzeichnet
  • SodaStream bietet klare Lösungsansätze: Gesetzesantrag in Österreich fordert weitreichende Maßnahmen gegen Plastikmüll

Sprudelwasser-Revolution NanoDrop: SodaStream und Paris Hilton kämpfen mit neuem Viral-Coup gegen unnötigen Plastikmüll
      
  • 2:58-Video mit dem It-Girl rechtzeitig zum 1. April im Netz
  • Kampagne macht auf Unsinnigkeit von PET-Flaschen aufmerksam
  • Eigene Website unter www.nanodrop.org
Wien / Bad Soden, 3. April 2017 – Der Weltmarkt-Führer bei Sprudelwasser SodaStream und Paris Hilton vereint gegen unnötigen Plastikmüll: Mit einem neuen Viral-Hit machen SodaStream und das It-Girl aus den USA rechtzeitig zum 1. April auf die Unsinnigkeit von PET-Flaschen aufmerksam. In ersten Teil des Videos präsentiert Paris gemeinsam mit ihrem „Paris Hilton Institute for Plastic Pollution Solutions“ PHIPPS und internationalen Wissenschaftlern die vermeintliche Trinkwasser-Revolution NanoDrop, bei der ein einziger Tropfen ein ganzes Glas Wasser ersetzt. Natürlich stellt sich im Verlauf des 2:58 langen und skurrilen Videos die „Erfindung“ als großer Irrtum heraus – und Paris Hilton kommt zur Einsicht, dass SodaStream die einzig wahre Lösung gegen Plastikmüll, unnötiges Schleppen und für gesundes Trinken ist.