Meldung vom 28.11.2017

Der erste GEFCO Blockzug auf der neuen Seidenstraße: Von China nach Frankreich in weniger als drei Wochen

Block_Train

Block_Train

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder
Die GEFCO Gruppe, ein globaler Akteur im Bereich der Industrielogistik und europäischer Branchenführer in der Automobillogistik, heißt den ersten Containerblockzug aus China willkommen, der nach einer über 11.000 km langen Reise in Frankreich angelangt ist. Der Zug transportierte 40-Fuß-Container für den Kunden PSA (Peugeot Gruppe) in weniger als drei Wochen von Wuhan, China, nach Dourges, Nordfrankreich.


Eine außergewöhnliche Reise auf der Seidenstraße

Der Blockzug verließ Wuhan, China, am 3. November 2017 und transportierte die Container durch Kasachstan, Russland und Weißrussland. United Transport and Logistics Company (UTLC), ein Konsortium von Bahnunternehmen, erbrachte die Dienstleistungen auf der Eisenbahnstrecke mit Spurweite 1520 mm* zwischen Dostyk (Kasachstan) und Brest (Weißrussland). 
 
Der Blockzug setzte seine Reise durch Polen und Deutschland fort, bevor er am 22. November 2017 am Terminal in Dourges, Frankreich ankam. Nach der Zollabfertigung wurde die Ladung direkt zum Werk von Française de Mécanique, einer PSA-Tochtergesellschaft in Douvrin, Nordfrankreich, transportiert.
 
Nach einer Reise durch sieben Länder entlang dem Handelskorridor der „Neuen Seidenstraße" (bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von ca. 600 km pro Tag) erreichte der mit 40-Fuß-Containern beladene Zug innerhalb von weniger als drei Wochen sein Ziel.
 
GEFCO managte und koordinierte das Projekt mit den Bahnpartnern in den verschiedenen Ländern und den Teams von GEFCO Forwarding in Shanghai, Moskau und Paris.
 
Dieser erste Containerblockzug ist Teil der „One Belt, One Road"-Initiative, die von der chinesischen Regierung eingeleitet wurde, um den Transportweg der „Neuen Seidenstraße“ zur Verbindung von China und Europa effizient zu nutzen. 
 
Die Verbindung zu Frankreich, die mit dieser Transportladung etabliert wurde, ist ein wichtiger Schritt, um Frankreich auf der „Neuen Seidenstraße“ besser zu positionieren sowie Sender und Empfänger einander anzunähern, da die meisten Strecken der „Neuen Seidenstraße“ bisher zu Bestimmungsorten in Deutschland oder Polen führten. 

Die neue Seidenstraße – ein Schwerpunkt für GEFCO

Während China massiv in die Entwicklung und Förderung des Schienentransports zwischen Asien und Europa investiert, setzt GEFCO weiterhin auf den Ausbau des Angebots an Bahndienstleistungen, um den steigenden Bedarf der Kunden an flexiblen Lösungen in dieser Zone zu decken. 

Der Bahntransport ergänzt den Luft- und Seetransport und bietet Wettbewerbsvorteile sowohl aus wirtschaftlicher als auch ökologischer Sicht für zeitkritische Güter wie Automobilteile, elektronische Produkte aus China und in umgekehrter Richtung Gebrauchsgüter, Kühldienstleistungen und Ersatzteile für den chinesischen Aftersales-Markt. Die Transportzeit wird im Vergleich zum Seetransport halbiert. Im Vergleich zum Lufttransport ist die Bahn kostengünstiger und umweltschonender.
GEFCO managt monatlich ein durchschnittliches Transportvolumen von 300 TEU**, die auf dem Schienenweg in beide Richtungen transportiert werden.
 
„GEFCO verfügt über mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche und führt seit mehr als vier Jahren Bahntransporte von Asien nach Europa durch. Die Gruppe hat die wachsenden Handelsbeziehungen zwischen den zwei Kontinenten sowie die Containerschienentransporte gezielt unterstützt. Dabei wurde ständig nach neuen kosteneffizienten, flexiblen, zuverlässigen und sicheren Lösungen gesucht, um die Kundenanforderungen zu erfüllen und ihre Geschäftsentwicklung zu fördern", erklärte Anthony Gunn, Executive Vice President von GEFCO Freight Forwarding.
 
GEFCO ist seit 1995 in China vertreten – mit mehr als 2.000 Angestellten, 10 Büros und Partnern in nahezu der gesamten Region. Die Gruppe hat ebenfalls Niederlassungen in Vietnam, Thailand und Südkorea.

GEFCO ist ständig auf der Suche nach neuen und konkurrenzfähigen Lösungen, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und ihre Geschäftsentwicklung zwischen Asien und Europa zu unterstützen. Das Unternehmen bietet verschiedene Dienstleistungen nach FCL- (Full Container Load, voll beladener Container) und LCL- (Less than Container Load, Sammelgut) Standards sowie Komplettfahrzeugtransporte, die alle den Kundenprodukten entsprechend angepasst wurden: Automobil, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitswesen etc. – mit der Unterstützung von erfahrenen Einsatzteams.

*1520-Zone bezeichnet die Spurweite des Schienennetzwerks in Russland. Diese Zone umfasst die GUS-Länder, Ukraine, Georgien, Turkmenistan, die baltischen Staaten, die Mongolei und Finnland. 
 
**TEU (Twenty-foot Equivalent Unit) ist eine Frachtkapazitätseinheit, die für die Beschreibung der Kapazität eines 6,1 m langen ISO-Containers verwendet wird. 

GEFCO ÖSTERREICH
 
GEFCO versteht sich als Global Player der Industrielogistik, ist europäischer Marktführer im Bereich der Automobillogistik und deckt sämtliche logistische Bereiche von der weltweiten Beschaffung der Produktionsteile bis hin zur Verteilung von Komplettfahrzeugen ab. Als Allround-Logistiker bietet GEFCO Komplettlogistik aus erster Hand. Inbound und Outbound über die Straße, die Schiene, die Luft oder das Meer. Von Just-in-Sequence über Lagerhaltung bis hin zum kundenspezifischen, individuellen Logistikkonzept - das Portfolio von GEFCO deckt alle Bereiche der Industrielogistik ab. GEFCO hat in Österreich fünf Niederlassungen und beschäftigt ca. 60 MitarbeiterInnen.
 
Die GEFCO Gruppe
 
GEFCO bietet die Erarbeitung und Implementierung von Logistikplänen gemeinsam mit den Herstellern - eine Mehrwertkomponente, die ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessert; Das Leistungsangebot, das GEFCO seinen Kunden anbietet, ist das Ergebnis einer 65-jährigen Branchenerfahrung, u.a. in der Automobilindustrie, einem der komplexesten und anspruchsvollsten Sektoren. GEFCO ist in 150 Ländern vertreten und zählt zu den 10 wichtigsten europäischen Konzernen. Die Gruppe erzielte 2016 einen Gesamtumsatz von 4.2 Mrd. Euro und beschäftigt 12.000 Mitarbeiter. Mit weltweit mehr als 300 Niederlassungen baut die GEFCO Gruppe ihre Aktivitäten auf den fünf Kontinenten aus. 
 
Twitter-Account: @GEFCO_Group
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1.620 x 1.080
What_Makes_Rail_Interesting
2.000 x 1.125
A_Cost_Effective_Solution
2.000 x 1.125


Kontakt

KONTAKT

GEFCO

Andrea Erhart
GEFCO
Tel.: +43 (0)5 7897 5013 andrea.erhart@gefco.net

THERESA HOCHGERNER
alphaaffairs
Tel.: +43 650 422 1403–
theresa.hochgerner@alphaaffairs.at


Block_Train (. jpg )

Block_Train

Maße Größe
Original 1620 x 1080 675,7 KB
Medium 1200 x 800 108,3 KB
Small 600 x 400 46,3 KB
Custom x